Yale Logo
Manitou Logo
Helmut Reiter Gabelstapler Logo
menu menu
< zurück
11.06.2015 23:21 Alter: 2 yrs

Drei Kraftpakete für die Wieland-Werke AG


Essen, Juni 2014: Die Wieland-Werke AG mit Hauptsitz in Ulm stellt Halbfabrikate aus Kupfer und Kupferlegierungen her. Jetzt hat das Werk in Velbert vom Essener Staplerspezialisten Helmut Reiter GmbH drei Kompaktstapler bekommen, die sich durch äußerst geringe Abmessungen bei gleichzeitig hoher Tragfähigkeit auszeichnen.

Die drei mit Treibgasmotoren ausgerüsteten 9-Tonner des Typs Yale GLC90VX sind nicht größer als herkömmliche 5-Tonner. Mit einer Bauhöhe von 2.590, einer Breite von 1.436, einer Gesamtlänge von 4.510 und einem Gangbreitenbedarf von 4.757 Millimetern beweisen die Kraftpakete mit 13 Tonnen Eigengewicht dies eindrucksvoll. Durch Bandagenbereifung konnte die Bauhöhe auf ein Minimum beschränkt werden, was wiederum geringe Durchfahrthöhen in den Produktionshallen des Wieland-Werks erlaubt.

Bei den von Yale Space Saver genannten Gabelstaplern handelt es sich nicht um Sonderfahrzeuge, sondern um Serienprodukte der Baureihe Veracitor VX. Dies war auch ein klares Argument für die Wieland-Werke AG, die sich beim Grundkonzept der Stapler auf keine Experimente einlassen wollte.

Dennoch weisen die Space Saver einige Besonderheiten auf. Der Hubmast, der die Lasten bis auf 4.500 mm Höhe bringen kann, stammt vom italienischen Spezialisten Valmar. Als Lastaufnahme dient ein Flachdorn, der ideal für den Transport der im Werk produzierten Kupfer-Coils geeignet ist und gleichzeitig die hohe Tragfähigkeit der Kompaktstapler gewährleistet. Dank der außen liegenden Hubzylinder des Mastes hat der Fahrer beste Sicht auf Last und Leute.

Für gute Sicht sorgen zudem die Panoramakabine und die beiden Treibgastanks, die längs und nicht wie üblich quer auf dem Heck der Fahrzeuge montiert sind. Außerdem ist jeweils eine Kamera installiert, die bei Rückwärtsfahrt das Terrain hinter dem Stapler auf einem Monitor dem Fahrer anzeigt. Abgerundet wird das Sicherheitskonzept durch einen Bluespot, der je nach Fahrtrichtung vor oder hinter dem Stapler auf den Boden projiziert und von einem deutlichen Warnton begleitet wird.

Die drei 9-Tonner, die in dieser Form von dem Intralogistiker Helmut Reiter erstmals ausgeliefert wurden, laufen im Rentalsystem inklusive Full-Service. Diese Anschaffungsvariante garantiert der Wieland-Werke AG hohe Verfügbarkeit bei geringerer Kapitalbindung. Bei Reiter ist man sich sicher, dass das technische und wirtschaftliche Konzept der Yale Kompaktstapler, die es auch mit 7 und 8 Tonnen Tragfähigkeit gibt, weitere Kunden aus vergleichbaren Branchen überzeugen wird.